Jungenuhren

Jungenuhren also eine Armbanduhr bekommen Jungs meistens als erstes Schmuckstück von den Eltern, oder auch Großeltern. eine Armbanduhr geschenkt.

Meist dann, wenn sie in die Schule kommen, aber manchmal auch schon deutlich früher (also im Kindergarten). Damit Sie unter den vielen Jungenuhren für Ihren Sohn oder Enkelsohn die richtige finden, hier einige Empfehlungen von mir.

Auswahl des richtigen Modells
In den seltensten Fällen wird sich der Junge die Uhr selbst kaufen, sondern meist ist sie ein Geschenk von einem nahen Familienangehörigen. Aber es ist ganz wichtig, dass die Uhr dem Jungen auch gefällt.

Lesbarkeit
Auch wenn die Jungs schon die Uhr lesen können, benötigen sie doch noch ein erhöhtes Maß an Konzentration, um das schnell und zuverlässig tun zu können. Wählen Sie deshalb eine Uhr mit einem übersichtlichen Zifferblatt verfügt und bei der die Zahlen gut ablesbar sind.

Maskuliner Touch
Auch Jungs haben schon gewisse Wünsche an das Aussehen der Uhr, die sie tragen – umso wichtiger, dass sie ihnen gefällt. Nur die wenigsten Jungs werden gerne pinke Uhren tragen. Auch im jungen Alter ist es oft wichtig, dass die Armbanduhr etwas Maskulines hat.

Materialien
Im Alltag eines Jungen kann es schon mal wilder zugehen. Diesen Belastungen sollten Jungenuhren also auch gewachsen sein. Deshalb wird beim Gehäuse oft Hartplastik verwendet, da dies relativ unempfindlich gegen Stöße und Kratzer ist. Auch das Armband ist selten aus Metall, sondern entweder auch aus etwas weicherem Plastik oder aus Stoff.

Farben und Motive
Anders als auf den üblichen Herren-Uhren, sind auf Jungenuhren oft Motive auf dem Zifferblatt abgebildet. Die bilden oft die Interessen von Jungs in diesem Alter ab, also beispielsweise Motive wie Fußball, Polizei, Zeichentrick usw.

Zifferblätter ohne Motiv geben der Uhr etwas Zeitloses und Neutrales und wirken weniger kindlich und dafür etwas wertiger. Die Farben tendieren zu dunklen bzw. hellbraunen Tönen.

Es werden 1–9 von 320 Ergebnissen angezeigt